MIA Videotelefonie

Stellen Sie vor jeder Videotelefonie sicher, dass eine ausreichende Internetverbindung vorhanden ist. Für die Durchführung der MIA-Videotelefonie empfehlen wir Ihnen einen ruhigen Raum auszuwählen, der eine ausreichende Privatsphäre bietet.

Start der Videotelefonie

In der medizinischen Einrichtung:

  • Melden Sie sich im MIA Arztportal an.
  • Klicken Sie auf Videogespräch, es öffnet sich ein Webbrowser mit der Videotelefonie.
  • Sie werden automatisch angemeldet.

Beim Hausbesuch:

  • Klicken Sie in der MIA App auf Videogespräch.
  • Es öffnet sich eine Liste mit den Ärzten Ihrer Organisation.
  • Ärzte, die bereits online sind, und eine Videotelefonie starten können, sind grün markiert.
  • Klicken Sie auf Videoanruf, um die Videotelefonie zu starten.

Aufbau der MIA Videotelefonie

Auflegen

Beenden der Videotelefonie

Kamera

Kamera ein- und ausschalten

Mikrofon

Mikrofon ein- und ausschalten

Nachrichten

Nachrichten verfassen

Privatnotiz

Privatnotiz verfassen und lokal speichern

Weitere Funktionen

Dateien und Bildschirm teilen

  • Auflegen

    Beenden der Videotelefonie
  • Kamera

    Kamera ein- und ausschalten

  • Mikrofon

    Mikrofon ein- und ausschalten

  • Nachrichten

    Nachrichten verfassen

  • Privatnotiz

    Privatnotiz verfassen und lokal speichern

  • Weitere Funktionen

    Dateien und Bildschirm teilen

Hilfreiche Tipps

  • Für die Übertragung per Mobilfunk ist LTE Voraussetzung. Mit UMTS bzw. 3G ist mit hohen Qualitätsverlusten zu rechnen. Die verschiedenen Mobilfunkstandards werden Ihnen in der oberen rechten Seite des MIA-Tablets angezeigt. Eine Stunde Videotelefonie verbraucht ca. 600 MB - 800 MB des Datenvolumens.
  • Prinzipiell kann jedes Gerät mit Windows, Linux, MacOs mit einem aktuellen Browser wie Google Chrome, Firefox oder Safari verwendet werden. Vor dem Start der Videotelefonie empfehlen wir, einen Gerätetest durchzuführen.

Impressum Datenschutz
Copyright © 2015 - 2022 ZTM